Klassische Medizinische Massage

KLASSISCHE MEDIZINISCHE MASSAGE

Definition
Die klassische Medizinische Massage ist ein manuelles Behandlungsverfahren, das überwiegend zur Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparats eingesetzt wird.

Grundlagen
Bei der klassischen Massage werden mit den Händen Druck- und Zugreize auf Gewebe und Muskeln ausgeübt. Die Berührungen haben zum Einen eine direkte körperliche Wirkung, in dem sie verkrampfte Muskulatur dehnen und entspannen. Dadurch werden Schmerzen, die durch Verspannungen entstehen, beseitigt. Zum Andern übt die Massage einen positiven Einfluss auf den Herzschlag, den Blutdruck, die Atmung und die Verdauung aus und fördert so die Entspannung und das Wohlbefinden.

Schwerpunkte

  • Migräne
  • Schmerzen am Bewegungsapparat
  • Schulter-Nackenverspannungen mit Ausstrahlung in die Arme
  • Rückenverspannungen mit Ausstrahlung in die Beine
  • Hexenschuss
  • zum Regenerieren
  • zum Entspannen
  • zur Stärkung des Immunsystems